Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier den Kontaktkanal ihrer Wahl aus.

Steuern und Abgaben

Alle wichtigen Informationen im Überblick

Steuern und Abgaben für Strom

Als regionaler Energieversorger legen wir bei der ELE sehr hohen Wert auf Transparenz. Wir haben daher für Sie im Folgenden alle Informationen rund um Steuern und Abgaben für Strom aufbereitet. Die Zahlen setzen sich seit dem 1. Januar 2021 wie folgt zusammen:

Stromsteuer

Die Höhe der Erdgassteuer beträgt derzeit 2,050 ct/kWh.

EEG-Umlage

Die Übertragungsnetzbetreiber haben die EEG-Umlage für 2021 veröffentlicht. Diese beträgt seit dem 1. Januar 2021:
6,500 ct/kWh (-0,256 ct/kWh)

Umlage nach § 19 Abs. 2 StromNEV:

Letztverbrauchergruppe A': 0,432 ct/kWh (+0,028 ct/kWh)

Für die jeweils ersten 1.000.000 kWh je Abnahmestelle.

Letztverbrauchergruppe B': 0,050 ct/kWh

Für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden Strombezüge. 

Letztverbrauchergruppe C': 0,025 ct/kWh

Für die über 1.000.000 kWh hinausgehenden Strombezüge  von Letztverbrauchern, die dem produzierenden Gewerbe, dem  schienengebundenen Ver­kehr oder der Eisenbahn­infrastruktur zuzuordnen sind und deren Stromkosten im voran­gegangenen Kalenderjahr 4 % des Umsatzes überstiegen haben.

KWKG- Umlage KWKG:

Letztverbrauchergruppe A: 0,254 ct/kWh (+0,028 ct/kWh)

Für die nicht priveligierten Letztverbräuche (vgl. §§ 26,26a KWKG).

Für die privilegierten Letztverbräuche sind die speziellen Bestimmungen der §§ 27 bis 27c, 36 Abs. 3 KWKG anzuwenden.

Offshore-Haftungsumlage (§ 17f EnWG)

Offshore-Haftungsumlage (§ 17f EnWG): 0,395 ct/kWh (+0,021 ct/kWh)

Für die nicht privilegierten Letztverbräuche (vgl. § 26 KWKG).

Für die privilegierten Letztverbräuche sind die speziellen Bestimmungen der §§ 27 ff. KWKG anzuwenden.

Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV:

Umlage § 18 AbLaV: 0,009 ct/kWh (+0,002 ct/kWh)

Die Umlage für abschaltbare Lasten wird ab dem 01.01.2014 von Letztverbrauchern erhoben. Die Berechnung der Umlage für 2021 erfolgte auf Basis der prognostizierten Kosten für 2021 einschließlich der Verrechnung einer Nachholung aus der Jahresabrechnung 2019 inkl. Zinsen. Die Kostenbasis wurde mit der Regulierungs­behörde (Bundesnetzagentur) abgestimmt..

Detailliertere Informationen zu den vorgenennten Angaben finden Sie auch im Internet unter www.netztransparenz.de.

(Irrtümer und Änderungen vorbehalten.)