Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier den Kontaktkanal ihrer Wahl aus.

Grauwasser-Aufbereitung

So schonen wir Ressourcen und fördern Innovation.

Grauwasser-Aufbereitung

Auch in Sachen Wassersparen setzt die ELE gemeinsam mit ihren Kunden Maßstäbe. Wir bieten die Möglichkeit, Grauwasser aufzubereiten und damit Ihren Wasserverbrauch zu senken. Das ist nicht nur gut für Ihren Geldbeutel, sondern auch für unsere Umwelt.

So funktioniert die Grauwasser-Aufbereitung

Grauwasser bezeichnet fäkalienfreies, gering verschmutztes Abwasser, welches beispielsweise beim Duschen, Baden, Händewaschen und Wäschewaschen entsteht. Da dieses Abwasser nur zu einem geringen Maß verschmutzt ist, kann es gesammelt und aufbereitet werden. Erfüllt das Grauwasser nach der Aufbereitung die notwendigen Hygienebestimmungen, besteht die Möglichkeit, es als Brauch- und Betriebswasser wiederzuverwenden. Dieses aufbereitete Wasser kann zum Beispiel für Toilettenspülungen oder die Gartenbewässerung genutzt werden.

Grauwasser Aufbereitung Grafik

Die Grauwasser-Aufbereitung ermöglicht es somit, den Wasserverbrauch zu senken und Ressourcen zu schonen. Notwendig für diesen Prozess ist eine Grauwasseraufbereitungsanlage bestehend aus zwei Tanks: einem Grauwasserspeicher  und einem Betriebswasserspeicher. Bevor das Grauwasser über ein unabhängiges Leitungsnetz in den Grauwasserspeicher geleitet wird, erfolgt eine Grobreinigung durch einen Filter. In einem nächsten Schritt wird die Filtrierung durch eine biologische und eine physikalische Feinreinigung ergänzt. Diese umfassenden Maßnahmen sind unsere Garantie für einen vollsten Hygienestandard.

Wir beraten Sie gerne

 

Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie zu unseren weiteren umweltfreundlichen Lösungen im Bereich der Gebietsentwicklung. Unsere Experten Thomas Bihn und Dustin Krotki beraten Sie gerne.

Tel.
0209 1653535

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 gebietsentwicklung@ele.de