Kalenderspende für den Kinderhospizdienst

Gut gefüllt waren die Spendendosen, nachdem rund um den Jahreswechsel die Fotokalender 2014 in den ELE Centern angeboten wurden. Begleitend zum Erscheinen des Fotokalenders hatte die ELE eine Spendenaktion zugunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes Emscher-Lippe ins Leben gerufen. Eine stattliche Summe von 2.100 Euro ist dabei zusammengekommen.

ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd-Josef Brunsbach hat die Spende an Gisela Ewert-Kolodziej, Koordinatorin des Kinderhospizdienstes, übergeben. Sie soll dabei helfen, die kostenlosen Angebote der Einrichtung aufrecht zu erhalten und zeigt einmal mehr, wieviel auch kleine Beiträge in der Summe bewirken können.

Schon seit Mai 2013 ist der Kinderhospizdienst am Kirchplatz 5 mitten im Zentrum von Gladbeck zu finden. Das Team besteht hauptsächlich aus Ehrenamtlichen, die unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien aus Bottrop, Dorsten, Gladbeck, Gelsenkirchen oder Oberhausen in ihrem Alltag begleiten und unterstützen. Dabei übernehmen die Ehrenamtlichen ganz unterschiedliche Aufgaben. Immer geht es jedoch darum, den Familien zu helfen, den Alltag und das Leben zu meistern. Um diese Arbeit leisten zu können, ist der Kinderhospizdienst gleichermaßen auf tatkräftige und finanzielle Hilfe angewiesen. Wer noch etwas mehr für den Kinderhospizverein tun oder sich dort ehrenamtlich engagieren möchte, findet weitere Infos und die Kontaktdaten unter www.akhd-emscher-lippe.de.

Zurück