3 x 1.000 Euro für die Tafeln

ELE Card Spendensommer 2013

Auch in diesem Sommer gab es pro ELE-Card-Nutzung gleich mehrere Gewinner: Die Karteninhaber, die sich über schöne Rabatte freuen durften, und die Tafeln in Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck. Diese erhielten pro Kartennutzung 10 Cent von der ELE. Auf diese Weise kamen über 2.871 Euro zusammen. Den Betrag hat ELE auf 3.000 Euro aufgerundet, so dass jede der drei Einrichtungen jetzt eine Spende in Höhe von 1.000 Euro erhalten hat.

Für die Gladbecker Tafel nahm der 1. Vorsitzende Dietmar Tervooren die Spende von ELE-Vertriebschef Guido Boß entgegen. In Bottrop freuten sich die Vorstandsmitglieder Hanny Dietrich und Dieter Kruse über den Spendencheck. Seit vielen Jahren unterstützen die Tafeln Bedürftige mit Nahrungsmitteln, die qualitativ einwandfrei sind und doch nicht mehr in den Verkauf gelangen. Damit das gelingt, stellen auch in den drei ELE-Städten viele ehrenamtliche Helfer ihre Zeit und Arbeitskraft bei den Tafeln in den Dienst der guten Sache. Trotzdem sind die Einrichtungen auf Spenden angewiesen, um zum Beispiel Miete, Verpackungsmaterial, Benzin- und Transportkosten zu finanzieren.

Zurück