Förderprogramm "Weiße Ware"

Zuschuss für Stromsparer

Wer ein energieeffizientes Haushaltsgerät kauft, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Trotzdem rechnet es sich langfristig, mehr zu investieren. Mit einem neuen Förderprogramm macht die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) ihren Kunden die Entscheidung für mehr Energieeffizienz nun etwas leichter. 100 Euro zahlt der Energieversoger seinen Kunden für jedes alte Kühl- und Gefriergerät, das sie aus der Küche verbannen und durch ein neues der höchsten Energieeffizienzklasse ersetzen.

Energieeffiziente Geräte lohnen sich – nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den eigenen Geldbeutel. Diese Botschaft ist der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) so wichtig, dass sie ihren Kunden in diesem Herbst ein ungewöhnliches Angebot unterbreitet. Egal ob Kühlschrank, Gefrierschrank oder Kühl-Gefrier-Kombination: Wer sich zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2014 beim Neukauf von „weißer Ware“ für die energieeffizienteste Variante entscheidet, kann bei der ELE einen Zuschuss von 100 Euro erhalten.

Schon bei zehn Jahre alten Geräten macht sich so ein Neukauf schnell bezahlt. Beispiel Kühl-Gefrier-Kombination: Durch den Austausch alter gegen moderne, energieeffiziente Geräte lassen sich insgesamt pro Jahr mehr als 300 Euro Stromkosten im Haushalt sparen. Über den geringeren Verbrauch des Neugeräts freut sich aber nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch das Klima. Mit dem neuen Förderprogramm stößt ELE den Austausch von 1.000 alten Geräten in der Emscher-Lippe-Region an – und damit die Vermeidung von mehr als 100 Tonnen CO2 im Jahr.

„Der verantwortungsvolle Umgang mit Energie ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende“, sagt ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd-Josef Brunsbach zum neuen Förderprogramm. „Wir sind Partner der Region und unserer Kunden in Sachen Energie – da ist es unsere Aufgabe, immer wieder auf das Thema Energieeffizienz aufmerksam zu machen und Lösungen zu schaffen, die in das Leben unserer Kunden passen. Das Förderprogramm ‚Weiße Ware‘ ist eine davon. Durch die gezielte Förderung wollen wir unsere Kunden motivieren, auf die energieeffizientesten Geräte am Markt zu setzen.“

Nutzen können dieses Angebot alle ELE-Kunden aus Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen, die im Besitz der ELE Card sind. Pro Haushalt wird ein Gerät der Top-Energieeffizienzklasse A+++ gefördert. Das Förderformular ist in den ELE Centern und online unter www.ele.de erhältlich. Der ausgefüllte Bogen muss spätestens am 15. Januar 2015 per Post oder persönlich in einem der ELE Center eingereicht werden. Zusätzlich muss die Originalrechnung vorgelegt werden, datiert auf einen Tag zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember 2014.

Die Fördersumme ist auf 1.000 Geräte begrenzt. Insgesamt sind es also bis zu 100.000 Euro, die sich die ELE diese Energiespar-Offensive kosten lässt. Doch aufgepasst: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Zurück