Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erdgas: Grün und günstig

Testfahrt zum Schalke-Auswärtsspiel gewinnen

Diesel oder Benziner? Für viele Autofahrer ist das eine zentrale Frage beim Autokauf. Dabei wäre in vielen Fällen Erdgas die beste Antwort. Denn Erdgas ist eine besonders saubere und kostengünstige Antriebsvariante. Schalke-Fans, die die Alltagstauglichkeit und Technik eines modernen Erdgasfahrzeugs gerne einmal austesten möchten, können jetzt wieder mit etwas Glück eine Testfahrt zum nächsten Auswärtsspiel der Königsblauen am 25. Oktober 2015 in Mönchengladbach gewinnen. Die ELE verlost exklusiv für ELE-Card-Inhaber ein Gesamtpaket für zwei Personen. Der Gewinner erhält zwei Tage lang einen erdgasbetriebenen Golf TGI vom ELE-Kooperationspartner Autohaus Tiemeyer & Ossmann und eine kostenlose Tankfüllung mit einer Reichweite von deutlich über 1.000 km. Außerdem gehören die zwei Schalke-Tickets und ein Fanpaket bestehend aus zwei Trikots, Schals und Caps mit zum Gewinn.

Dass Erdgas auch ohne Fußball glücklich macht, zeigt das ADAC Kundenbarometer. Laut der jährlich veröffentlichten Kundenzufriedenheits-Studie sind Fahrer von Erdgasfahrzeugen (CNG/Compressed Natural Gas) besonders zufrieden mit dem Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeuge. 20.000 Autofahrer hatte man nach der Zufriedenheit mit ihren Verbrauchswerten befragt. Die populärsten Kraftstoffe Diesel und Benzin landeten lediglich auf den Plätzen vier und fünf. Das Beste daran: Das gute Gefühl der Erdgasfahrer entspricht laut ADAC auch der Realität. Gleich sechs der zehn bestplatzierten Modelle im ADAC EcoTest, dem Umweltranking des Clubs, nutzen Erdgas als Energieträger.

Erdgas ist von allen fossilen Kraftstoffen der mit dem geringsten Schadstoffausstoß. Erdgasautos sind nur wenig teurer in der Anschaffung, aber deutlich günstiger im Verbrauch. Gerade für Pendler oder Vielfahrer bietet der Umstieg auf ein Erdgasfahrzeug echte Sparmöglichkeiten. Dank des reduzierten Mineralölsteuersatzes ist und bleibt Erdgas an der Tankstelle dauerhaft eine besonders günstige Alternative zu herkömmlichen Kraftstoffen. Das Einsparpotenzial liegt aktuell gegenüber Benzin bei 35 Prozent. Aufgrund seines höheren Energiegehaltes bietet Erdgas auch gegenüber Autogas einen rund 30-prozentigen Preisvorteil.

Die ELE selbst setzt bei ihren Firmenfahrzeugen schon seit Jahren verstärkt auf Erdgas. Aktuell sind es über 30 an der Zahl. ELE-Vertriebschef Guido Boß: „Wir haben inzwischen sowohl unsere eigene Fahrzeugflotte als auch einige unserer Sponsoring-Partner mit Erdgasfahrzeugen ausgestattet und halten sie für eine sehr gute Alternative insbesondere für Vielfahrer. Sie sind sauber, sicher und sparsam. Unsere guten Erfahrungen möchten wir künftig noch mit mehr Autofahrern teilen und zum Umsteigen auf Erdgas ermutigen.“

Bei der ELE ist man sehr zuversichtlich, dass der Trend zum Erdgasauto weiter anhält. Aus diesem Grund will man auch in Zukunft die Anschaffung von CNG-Fahrzeugen und damit die Investitionen in diese umweltfreundliche Technologie weiter fördern. Im Rahmen des Förderprogramms erhalten Privatkunden der ELE in 2015 bei Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs 500 Euro Barzuschuss, für Gewerbe- oder Geschäftskunden gibt es 1.000 Euro. Wer sich noch nicht entschieden hat, aber gerne die königsblaue Testfahrt zum Borussia-Park unternehmen möchte, findet das Gewinnspiel online unter www.ele.de. Teilnahmeschluss ist der 20. Oktober 2015.

 

Zurück