Energieausweis zum Vorteilspreis

Neue Dienstleistung der Emscher Lippe Energie (ELE) unterstützt Hausbesitzer bei der Ausweiserstellung

Wer ein Haus oder eine Wohnung vermieten oder verkaufen will, ist nach Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichtet, den potenziellen Mieter oder Käufer über den zu erwartenden Heizenergieverbrauch zu informieren. Dazu dient der Energieausweis, der das Gebäude energetisch bewertet und einer Energieeffizienzklasse zuordnet. Hilfe bei der Erstellung des Energieausweises gibt es bei der ELE.

Den Energieausweis gibt es in zwei Varianten: Als Bedarfsausweis, der aus einer technischen Analyse der Bausubstanz und der Heizungsanlage entsteht, und als Verbrauchsausweis, der auf dem Energieverbrauch der letzten drei Jahre basiert. Immobilien-Eigentümer können beide Varianten entweder online oder in Zusammenarbeit mit einem Fachmann erstellen lassen.

Die Online-Variante der Firma SEnerCON kann über die Homepage der ELE erstellt werden. Den Bedarfsausweis gibt es online für 89 Euro, der Verbrauchsausweis ist ab 30 Euro erhältlich. Auf der Startseite von www.ele.de gelangt man zu einem Formular, in das verschiedene Daten zum Gebäude eingetragen werden müssen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Angaben ist einzig und allein der Eigentümer verantwortlich, daher ist Sorgfalt geboten, wenn man auf die Online-Variante setzt. Nachdem die Daten von der SEnerCON GmbH auf Plausibilität geprüft wurden, erhält der Kunde den Energieausweis etwa zehn Tage später per Post.

Der Energieausweis kann auch von einem Fachmann vor Ort erstellt werden. Schornsteinfeger und zugelassene Energieberater bereiten die Gebäudeunterlagen auf und prüfen sie vor Ort auf Aktualität. Zusätzlich erhält der Eigentümer hilfreiche Tipps für individuelle Energiesparmaßnahmen. ELE-Kunden mit ELE Card erhalten bei einigen lokalen Schornsteinfegern einen Rabatt in Höhe von fünf Prozent.

Ausführliche Informationen zum Energieausweis gibt es telefonisch unter der Gelsenkirchener Rufnummer 165-10, in den vier ELE Centern in Gelsenkirchen, Buer, Bottrop und Gladbeck und im Internet unter www.ele.de.

Zurück