ELE-Weihnachtsspende

In Bottrop nahmen Margret Kemper (m.) und Silke Kutz (l.) vom Frauenzentrum Courage e. V. die Spende von ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd Brunsbach (r.) entgegen.

Weihnachtspäckchen werden bei der ELE schon seit Jahren nicht mehr gepackt. Statt Kundenpräsenten unterstützt die ELE in der Weihnachtszeit lieber einen guten Zweck mit einer Spende. In diesem Jahr dürfen sich drei Vereine über je 2.500 Euro freuen, die sich in den drei ELE-Städten Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck für die Frauen stark machen.

In Gladbeck nahmen Anne Getschmann (m.) und Marianne Wüstefeld (l.) von der Frauenberatungsstelle Gladbeck e. V. die Spende von ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd Brunsbach (r.) entgegen.

In Gelsenkirchen nahmen Natalia Spivak (r.)  und Anna Delewski (m.) vom Trägerverein „Frauen helfen Frauen e. V.“ die Spende von ELE-Geschäftsführer Ulrich Köllmann (l.) entgegen.

 

 

 

Zurück