Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ELE spendet Caritas zwei Defibrillatoren

Dank einer großzügigen Spende der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) kann sich die Caritas Gladbeck über zwei neue Defibrillatoren freuen. Die Caritaswerkstätten an den Standorten Haldenstraße und Mühlenstraße sind nun mit automatischen externen Defibrillatoren (AED) ausgestattet.

 

„In den regelmäßigen Erste-Hilfe-Kursen wurden wir immer wieder darauf angesprochen, dass die Anschaffung eines solchen Defibrillators sinnvoll sei, nur fehlten uns die erforderlichen Mittel“, erklärt Trümper, Leiter der Abteilung Beratung und Arbeit beim Caritasverband.

 

Die lebensrettenden Defibrillatoren stehen dabei während der Öffnungszeiten der Werkstätten nicht nur für Rettungsmaßnahmen innerhalb der Werkstätten zur Verfügung, sondern können im Notfall auch von der Öffentlichkeit genutzt werden. „Wir freuen uns, mit den Defibrillatoren auch im Umfeld der Caritas-Standorte die Rettungschancen bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zu erhöhen”, so ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd-Josef Brunsbach.

 

Am Standort Haldenstraße ist das selbsterklärende Gerät in der Postfiliale von KONTEXT sichtbar platziert und für jeden Helfer auch zu den erweiterten Öffnungszeiten der Postfiliale Alt-Rentfort zu erreichen. Auch Laien können die Defibrillatoren bedienen. Alle Anwendungsschritte werden per Sprachsteuerung erklärt, sodass der Helfer nichts falsch machen kann.

Zurück