ELE Junior Akademie geht in die nächste Runde

Bis zum 16. Februar 2018 bewerben

Fabius, Paul, Johanna und Lisa (v. l.) erlebten vor ihrer Abreise im Movie Park Germany die typische High-School-Atmosphäre.

Derzeit sind Johanna, Lisa, Fabius und Paul mit der ELE Junior Akademie im Ausland. Auf drei unterschiedlichen Kontinenten verbringen die ELE-Stipendiaten ihr High-School-Jahr und berichten im ELE-Blog regelmäßig von ihren spannenden Erlebnissen in der Ferne und den vielen Eindrücken. Für ihren Aufenthalt haben sie viele Pläne. Dank der Finanzspritze der ELE können die Jugendlichen interkulturelle Erfahrungen sammeln und besondere Reisen im Gastland unternehmen.

Auch im Schuljahr 2018/19 vergibt ELE Stipendien und unterstützt den Schulaufenthalt mit einem Fördergeld von jeweils bis zu 2.000 Euro. Das Stipendienprogramm richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren aus Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck, die im kommenden Schuljahr mit einer anerkannten Organisation eine Schule im Ausland besuchen möchten und deren Erziehungsberechtigte ELE-Kunden sind. Erwartet werden in der Vorauswahl gute schulische Leistungen, Fremdsprachenkenntnisse und ehrenamtliches Engagement. In der Regel entscheidet dann ein Auswahlgespräch bei der ELE darüber, welche Jungs und Mädels während ihrer Zeit im Ausland auf das Stipendium der ELE zählen dürfen. 

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören Zeugniskopien der letzten zwei Jahre, ein Motivationsschreiben, ein Lebenslauf mit Lichtbild, Empfehlungsschreiben des jeweiligen Fremdsprachen- und des Klassenlehrers sowie die Zusage der Organisation.

Interessierte Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgerufen, sich bis zum 16. Februar 2018 online zu bewerben. Bitte die PDF-Datei mit den Bewerbungsunterlagen an ELE-Junior@ele.de senden. Die Größe der Datei sollte fünf MB nicht überschreiten. Auch eine klassische Bewerbung ist möglich:

Emscher Lippe Energie GmbH
Unternehmenskommunikation
Stichwort „ELE Junior Akademie“
Ebertstraße 30
45879 Gelsenkirchen

Weitere Informationen sind im ELE-Junior-Akademie-Blog zu finden. Dort gibt es immer wieder spannende Geschichten, aktuell schreibt beispielsweise Lisa über Weihnachtsrituale und Bräuche in der Ferne. Sie hat in das amerikanische Weihnachtsmenü deutsche Spezialitäten integriert, folglich gab es zum Christmas Dinner „Klöße, Rotkohl und Schnitzel.“

Fabius zeigt in seinem Video den Roadtrip von Utah nach Las Vegas mit Zwischenstationen im Arches-Nationalpark und Grand-Canyon-Nationalpark. Paul verbrachte mit seinen Gastaltern die Weihnachtsferien in Namibia. Nach vier Monaten in Bloemfontein lebt er nun in Paarl. „Von der Landschaft im Western Cape bin ich übrigens immer noch stark beeindruckt“, schwärmt der 17-Jährige im ELE-Blog. Auch Johannas Begeisterung für Australien ist ungebrochen. Trotzdem vermisst sie das „Deutsche weihnachtliche“ Wetter: „Für mich gehört zu Weihnachten einfach das kalte Wetter, weshalb ich dieses Jahr nicht so richtig in Weihnachtsstimmung kommen konnte.“ Wer auf dem Laufenden bleiben will, kann hier www.ele-junior.de mitlesen.

 

 

Zurück