ELEktrisch probefahren

Ab sofort können ELE-Card-Inhaber beim Autohaus AHAG einen BMW i3 testen

Ab heute steht beim Autohaus AHAG in Gelsenkirchen-Buer ein nagelneues Elektroauto – ein BMW i3 – zur Ausleihe bereit. Wer eine ELE Card hat, kann dieses vollelektrische Fahrzeug mit einem 170-PS-starken Elektrosynchronmotor kostenlos testen. Das ist das Ergebnis einer neu vereinbarten Zusammenarbeit zwischen dem Autohaus AHAG und der Emscher Lippe Energie (ELE). Dr. Christoph Pieper (AHAG) und Dr. Bernd Brunsbach (ELE) haben das Auto heute der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der BMW i3 hat - abhängig vom individuellen Fahrverhalten - eine Reichweite von 130 bis 160 Kilometern, wodurch im typischen Pendlerbetrieb ein Nachladen der Hochvolt-Batterie nur alle zwei bis drei Tage nötig wird. Das hohe Drehmoment des Elektromotors steht über einen sehr großen Drehzahlbereich zur Verfügung und ermöglicht so eine sehr homogene Leistungsentfaltung. Das einstufig ausgelegte Getriebe sorgt für eine optimale Kraftübertragung auf die Hinterräder und beschleunigt den BMW i3 mittels elektronischer Regelung gleichmäßig und ohne Kraftverlust auf bis zu 160 km/h.
 
Wer also gerne mal persönliche Erfahrungen mit einem Elektroauto machen möchte, sollte bei Autohaus  AHAG nachfragen, wann denn der BMW i3 frei ist. Und dann natürlich beim Abholen des Fahrzeugs die gültige ELE Card nicht vergessen, denn das Angebot gilt exklusiv für Kunden der ELE. Außerdem mitzubringen sind wie üblich der Personalausweis und der Führerschein. Für jeden ELE-Kunden ist zunächst nur eine einmalige Ausleihe möglich, Anmeldungen im Autohaus AHAG unter Durchwahl 0209 3600034.

Zurück