Förderprogramm Erdgas-Brennwerttechnik

Einfach eine saubere Sache!

Hausbesitzer und Bauherren, die auf moderne Erdgas-Brennwerttechnik setzen, profitieren nicht nur von einem relativ günstigen Anschaffungspreis - durch die Nutzung der in den Abgasen enthaltenen Wärme arbeitet diese Heiztechnik auch besonders günstig und klimafreundlich.

Gut fürs Klima. Günstig im Verbrauch.

  • Verglichen mit alten Heizkesseln verbraucht moderne Erdgas-Brennwerttechnik bis zu 40% weniger Energie.
  • Gleichzeitig verringert sich der CO2-Ausstoß um bis zu 4 Tonnen pro Jahr und Haushalt.
  • Noch stärkere Einsparungen lassen sich durch die problemlose Kombination mit einer Solarthermieanlage erzielen.

Jetzt einsteigen - ELE fördert Ihre neue Anlage.

Als Privatkunde erhalten Sie für Ihre neue Anlage ab sofort 200 Euro Förderzuschuss, wenn Sie

  • in einem bestehenden Wohngebäude bisher kein Erdgas eingesetzt haben und auf Erdgas-Brennwerttechnik umstellen,
  • erstmalig Erdgas-Brennwerttechnik in einem Neubau (Wohngebäude) einsetzen.

Unsere Förderbedingungen:

  • Die Förderung gilt ausschließlich für Anlagen in Wohngebäuden. Gefördert werden neue Erdgas-Brennwertheizungen, sofern sie
    1. eine alte, nicht mit Erdgas betriebene Heizung ersetzen oder
    2. in einem Neubau erstmalig eingebaut werden.
  • Es ist ein erschließbarer Zugang zum Erdgasnetz (Abnahmestelle) vorhanden.
  • Der Antragsteller verpflichtet sich, die von ELE angebotene Energie Erdgas für die nächsten zwei Jahre, beginnend mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage, zu beziehen.
  • Für den Fall eines Wechsels zu einem anderen Gaslieferanten innerhalb dieser Zeit ist der Antragsteller zur Rückzahlung der Förderung an die ELE verpflichtet.
  • Das Förderprogramm für Erdgas-Brennwerttechnik läuft vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017. In jedem Fall muss der Gasbezug bis zum 31.12.2017 aufgenommen und die Inbetriebnahme der neuen Anlage erfolgt sein.
  • Ein Anspruch auf Förderung einer Erdgas-Brennwertheizung besteht nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel; maßgeblich ist die Reihenfolge des Eingangs der Förderanträge bei der ELE.
  • Zur Feststellung und Überweisung der Fördergelder sind die Rechnungsunterlagen des Installationsbetriebes bis spätestens einen Monat nach Inbetriebnahme des neuen Wärmererzeugers als Kopie bei ELE einzureichen.

Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Informationen zu unseren Förderprogrammen? Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns einfach an: 0209 165-10.

Unseren Info-Flyer zum Förderprogramm Erdgas-Brennwerttechnik 2017 finden Sie hier zum Download.

Den Förderantrag gibt es hier. Sie können das Formular am Rechner ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und uns zuschicken, wenn Sie mögen. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf.

Innung für Sanitär - Heizung - Klima
Für Fragen zur technischen Umsetzung stehen Ihnen unsere Partner der örtlichen Innungen für Sanitär - Heizung- Klima zur Verfügung.
www.shk-innung-gelsenkirchen.de
www.shk-innung-bottrop-gladbeck.de

Meine ELE-Kontakte

Close

Mo. bis Fr. 8:00 - 19:00 Uhr,
Sa. 9:00 - 15:00 Uhr

Unsere Telefonnummern:

Privatkunden  0209 165-10
Fragen zur Rechnung   0209 165-20
ELE Card 0209 165-2222

Rückruf-Wunsch
Technischer Service
Unsere Kunden - Center
Allgemeine Anfrage

Der technische Service des zuständigen Netzbetreibers ist jederzeit unter folgender Rufnummer erreichbar:
0209 165-30

Meine ELE-Termine

Close

Hier können Sie direkt einen verbindlichen Termin in Ihrem ELE Center vor Ort reservieren

ELE Center Gelsenkirchen
Ebertstraße 30, 45879 Gelsenkirchen

ELE Center Gelsenkirchen-Buer
Horster Straße 8, 45897 Gelsenkirchen

ELE Center Bottrop
Horster Str. 6 46236 Bottrop

ELE Center Gladbeck
Bottroper Straße 10, 45964 Gladbeck