Umzug in Eigenregie oder mit einem Umzugsunternehmen

Ob Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen oder Ihren Umzug selbst organisieren - diese Entscheidung kann Ihnen niemand abnehmen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die wir auf dieser Seite als grundlegende Entscheidungshilfe für Sie gegenübergestellt haben.

Der Umzug in Eigenregie

  • Wer selbst Hand anlegt, kann zunächst einmal viel Geld sparen. Statt die Dienste einer Umzugsfirma zu bezahlen, fallen in der Regel nur Kosten für die Miete eines Transporters, für Verpackungsmaterialien sowie für die Beköstigung der Umzugshelfer an.
  • Wichtigste Voraussetzung für den Umzug in Eigenregie ist natürlich, dass Sie hierzu genügend Freunde, Verwandte und Bekannte als Helfer mobilisieren können, die idealerweise auch noch das nötige handwerkliche und technische Geschick mitbringen.
  • Auch wenn ein Umzug im privaten Rahmen viel Spaß bringen kann, sollten Sie nie den Umfang der Arbeit außer Acht lassen. Immerhin ist es für alle Beteiligten mitunter sehr anstrengend, stundenlang Möbel zu zerlegen und wieder zusammenzubauen sowie schwere Kartons zu schleppen. Grundsätzlich gilt: Je größer ein Haushalt, desto schwieriger ist ein reibungsloser Umzug in Eigenregie.
  • Problematisch wird es, wenn etwas zu Bruch geht. Die private Hilfe beim Umzug gilt als Freundschaftsdienst - und dabei wird von einer stillschweigenden Haftungsbeschränkung ausgegangen.


Der professionelle Umzugsservice

  • Nerven- und rückenschonender ist der Full-Service-Umzug mit einem Umzugsunternehmen. Hierbei wird Ihnen nahezu alles abgenommen - vom Beantragen und Einrichten einer Halteverbotszone über das Ein- und Auspacken Ihres Hausrats sowie das Ab- und Aufbauen von Möbeln bis hin zum Transport. Diesen Service lassen sich Umzugsunternehmen natürlich auch gut bezahlen.
  • Günstiger wird es durch die Inanspruchnahme eines Standardumzugs. Dabei müssen Sie jedoch Ihre Gegenstände selbst verpacken; das Umzugsunternehmen kümmert sich lediglich um den Transport.
  • Kommt es zu einem Schadensfall, haftet in der Regel das Umzugsunternehmen - allerdings liegt die Haftungsbeschränkung meist in Höhe der gesetzlichen Mindestversicherungssumme von 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsgut. Beachtet werden sollten bei der Beauftragung eines Umzugsunternehmens auch immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen: Viele Anbieter schließen hier z.B. die Haftung für sensible elektronische Geräte aus.
  • Wer die Hilfe eines Umzugsunternehmens in Anspruch nehmen möchte, sollte sich ca. 2 Monate vor dem Umzug bei verschiedenen Anbietern kostenfreie Angebote einholen. Seriöse Anbieter erkennen Sie in der Regel daran, dass diese sich bei Ihnen vor Ort einen Überblick über den Umfang Ihres Umzugs verschaffen und auf dieser Basis anschließend einen Kostenvoranschlag erstellen, der alle notwendigen Leistungen wie Packmaterial, die Einrichtung von Halteverbotszonen sowie Miet- und Kilometergebühren für den Lkw enthält.

Meine ELE-Kontakte

Close

Mo. bis Fr. 8:00 - 19:00 Uhr,
Sa. 9:00 - 15:00 Uhr

Unsere Telefonnummern:

Privatkunden  0209 165-10
Fragen zur Rechnung   0209 165-20
ELE Card 0209 165-2222

Zählerstandsmeldung per WhatsApp
Rückruf-Wunsch
Technischer Service
Unsere Kunden - Center
Allgemeine Anfrage

Der technische Service des zuständigen Netzbetreibers ist jederzeit unter folgender Rufnummer erreichbar:
0209 165-30

Meine ELE-Termine

Close

Hier können Sie direkt einen verbindlichen Termin in Ihrem ELE Center vor Ort reservieren

ELE Center Gelsenkirchen
Ebertstraße 30, 45879 Gelsenkirchen

ELE Center Gelsenkirchen-Buer
Sankt-Urbanus-Kirchplatz 1, 45897 Gelsenkirchen

ELE Center Bottrop
Horster Str. 6 46236 Bottrop

ELE Center Gladbeck
Bottroper Straße 10, 45964 Gladbeck