Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier den Kontaktkanal ihrer Wahl aus.

Förderprogramm Mikro-KWK-Anlagen

Wir fördern den Ausbau von Mikro-Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung

Förderprogramm Mikro-KWK-Anlagen

Das Ziel der Energiewende ist klar: Weg von nicht-fossilen Energieträgern hin zu nachhaltiger Technologie. Mikro-KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung) stellen eine dezentrale Alternative zu herkömmlichen Kraftwerken dar. ELE unterstützt den Umstieg auf Mikro-KWK-Anlagen.

Heizungen, die auch Strom erzeugen

Mikro-KWK-Anlagen nutzen das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und zählen zu den innovativsten und sparsamsten Heizungstechnologien überhaupt. Die für Ein- und Zweifamilienhäuser ausgelegten Anlagen arbeiten besonders effizient, weil sie neben der benötigten Heizwärme auch Strom erzeugen. Diesen können Sie entweder selbst nutzen oder gegen Vergütung ins Netz einspeisen.

Einfach effizienter! Ihre Vorteile mit einer Mikro-KWK-Anlage:

  • Bis zu 40 Prozent weniger Primärenergie-Bedarf als bei der herkömmlichen, getrennten Erzeugung von Strom (zentrales Kraftwerk) und Wärme (Heizkessel)
  • Deutliche Verringerung des CO2-Ausstoßes und damit eine spürbare Umweltentlastung

Jetzt in die Zukunft investieren – ELE fördert Ihre neue Anlage mit 500 Euro!

Den ELE Förderzuschuss erhalten Sie, wenn Sie als Privatkunde in Ihrem Wohngebäude eine Mikro-KWK-Anlage einbauen.

Unsere Förderbedingungen für Mikro-KWK-Anlagen:

  • Die Förderung gilt ausschließlich für Anlagen in Wohngebäuden innerhalb des ELE-Grundversorgungsgebietes (Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck).
  • Mikro-KWK-Anlagen (elektrische Leistung von max. 2 kW) müssen die Bedingungen des staatlichen Förderprogramms für hocheffiziente kleine Kraft-Wärme-Kopplung (Mini-KWK-Impulsprogramm) erfüllen und auf der Liste der förderfähigen Mini-KWK-Anlagen aufgeführt sein. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aktualisiert diese Liste ständig.
  • Es muss ein erschließbarer Zugang zum Erdgasnetz (Abnahmestelle) vorhanden sein.
  • Der Antragsteller verpflichtet sich, die von ELE angebotene Energie Erdgas für die nächsten zwei Jahre zu beziehen, beginnend mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage.
  • Für den Fall eines Wechsels zu einem anderen Gaslieferanten innerhalb dieser Zeit ist der Antragsteller zur Rückzahlung der gezahlten Förderung an ELE verpflichtet.
  • Das Förderprogramm läuft bis zum 31.12.2021. In jedem Fall muss bis zum 31.12.2021 der Gasbezug aufgenommen und die Inbetriebnahme der neuen Anlage erfolgt sein.
  • Ein Anspruch auf Förderung besteht nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel; maßgeblich ist die Reihenfolge des Eingangs der Förderanträge bei ELE.
  • Zur Feststellung und Überweisung der Fördergelder sollten Sie die Rechnungsunterlagen des Installationsbetriebes bis spätestens einen Monat nach Inbetriebnahme des neuen Wärmeerzeugers als Kopie bei ELE einreichen.

Den Flyer zum Förderprogramm und den Förderantrag können Sie unten als PDF-Dokument downloaden. Sie können das Formular am Rechner ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und uns zuschicken. Wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf. Bitte nehmen Sie auch unsere Datenschutz-Informationen zur Kenntnis.

Unser Serivce für Sie

Sie haben noch Fragen zu Mikro-KWK-Anlagen oder benötigen weitere Informationen zu unseren Förderprogrammen? Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns einfach an. Unsere Experten beraten Sie gerne.

 

Tel.
0209 165-10

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 foerderung@ele.de